Banneaux17.2

Um 7.20 Uhr sammelte der Busfahrer die Pilger in Rheurdt, Schaephuysen und Tönisberg ein. Kurz nach dem Erreichen der Autobahn begann Pastor Derrix mit einem Spezial-Rosenkranzgebet. Zwischen den einzelnen Gesätzen erzählte Pastor Derrix die Geschichte der kleinen Mariette Beso, die mit 11 Jahren Erscheinungen der „Jungfrau der Armen“ hatte. Selbst die Gesätze waren nicht die üblichen. … und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes Jesu,

-          der durch dein Lächeln uns anlächelt.

-          der uns durch dich zum immer währenden Gebet auffordert.

-          der durch dich jeden von uns zum dankbaren Leben führen will.

nachgedachtLiebe Schwestern und Brüder,

„Aus, Amen, Ende?“

So ist der Titel eines Buches, das vor ein paar Wochen erschienen ist.

Darin beschreibt der Münsteraner Pfarrer Thomas Frings einige Geschichten, aber auch Überblicke über die Kirchenlage, die ihn bewogen haben zu resignieren.

Das nämlich hatte er im letzten Jahr getan, resigniert, das steht Kirchendeutsch für auf sein Pfarreramt verzichtet, damit er Priester bleiben kann – auch das ging wortstark durch die Medien:

2014 05 29 Dankandacht

Liebe Schwestern und Brüder,

Am Samstag, den 9. Juli 2017 feiert Pater Ludger Schäffer in St. Ottilien sein vierzigjähriges Professjubiläum. Wir freuen uns mit ihm und schlagen vor, ein Geschenk in P. Ludgers Sinne zu übermitteln: einen finanziellen Zuschuss zur Urlaubskasse.

Wir wollen in unserer St. Hubertus Kirche vom 04.06.2017 bis zum 02.07.2017 eine Geschenkbox aufstellen, in der Jeder, der das möchte, eine Karte mit Geld, nur eine Karte oder auch nur Geld einwerfen kann. Familie Denk wird dann diese Box überreichen, da ich an diesem Wochenende zwei Trauungen habe, kann ich leider nicht dorthin fahren.

Ich hoffe, es machen viele mit.

Ihr Norbert Derrix

Kalender5.MonatIn der Reihe der Gottesdienste am 5. Mittwoch im Monat lade ich Euch alle recht herzlich zum Wortgottesdienst am 31.05.2017, um 19.00 Uhr,  ins Pfarrheim in Schaephuysen, Pastoratstr. 1, ein.

Am Anfang war die Erde wüst und leer ... und was ist heute?

Was war dazwischen? Was trage ich zu dieser Geschichte bei?

Ich freue mich auf Euer Kommen!

 

Barbara Kopal - Liturgieausschussmitglied

 

 

FM 2017 Logo

 

 Am Sonntag, 02. April 2017 haben 32 Jugendliche aus unserer Pfarrgemeinde St. Martinus das Sakrament der Firmung empfangen. Sie hatten sich fünf Monate intensiv auf die Firmung vorbereitet, alles unter dem diesjährigen Motto „BeGEISTert sein!“. Auf der Unterseite geht es zum Bericht und zu den Fotos. 

 

 

In Kürze anstehende Termine: