2014 Logo Kirche TbgHeute bleibt die Küche kalt.................
Der Verein „St. Antonius – Kirche in Tönisberg e.V.“ lädt alle Gemeindemitglieder – unabhängig von ihrer Konfession – zu seinem regelmäßig stattfindenden Frühschoppen mit Suppenessen ins Pfarrheim an der Bergstraße ein.
Besonders hinweisen möchten wir an dieser Stelle darauf, dass Herr van Aaken, dessen Unternehmen die Dachstuhlsanierung an unserer Kirche ausführt,um 11 Uhr einen Lichtbildvortrag halten wird.


SternenhimmelZu unserer Aktion 08. um 08. treffen wir uns am Montag, den 08. August 2016, um 20.00 Uhr, auf dem Parkplatz am Oermterberg. Um den 10. August (St. Laurentius) kann man bei schönem Wetter besonders viele Sternschnuppen sehen. Wir beginnen mit einem Bibel-Impuls und gehen dann gemeinsam den Berg hoch. Dazwischen wird es rätselhaft und besinnlich. Ist Euch dieses Angebot nicht schnuppe, dann kommt! Für Familien ist es bestimmt ein besonderer Spaß gemeinsam die Sternlein zu zählen. Bitte bringt Euch etwas zu trinken und zu „schnuppen“, eine Picknickdecke und eine Taschenlampe für den Heimweg mit.

Maria Trösterin 001Du gehörst dazu!P1160074
Ich höre dir zu.
Ich rede gut über dich.
Ich gehe ein Stück mit dir.
Ich teile mit dir.
Ich besuche dich.
Ich bete für dich.
Dies sind sieben Taten der Barmherzigkeit, deren wir im Laufe des Weges nach Kevelaer, während des Kreuzweges und in der Hl. Messe gedacht haben.


Am Wochenende 25.-26.6. waren 14 Frauen aus unserer Pfarrei auf dem Niederrheinischen Jakobsweg unterwegs. Los ging es mit dem Zug von Aldekerk nach Goch. In Goch wurden wir vom Niers-Hochwasser überrascht. Der eigentlich vorgesehene Weg an der Niers vorbei war nicht zu begehen. Die Auen waren weitflächig überflutet. Auf dem Weg gab es immer wieder Impulse. In Weeze machten wir Rast. Der dortige Wildpark war eher eine Wasserwelt. Von dort mussten wir den Weg vollständig ändern und auf der entgegengesetzten Seite von der B9 Richtung Kevelaer wandern. Dort wurden eifrig die Keller leergepumpt! Über die Hubertuskapelle in Keylaer erreichten wir die Basilika in Kevelaer. Nach einer Stärkung bei Kaffee und Kuchen, bezogen wir unsere Zimmer im Hotel am Bühnenhaus, wo wir sehr gut untergebracht waren. Am Samstag um 17.30 Uhr hatten wir eine Führung vorbei an den Wallfahrtsstätten mit erfrischenden Informationen, die neue Sichtweisen und Erkenntnisse ermöglichten. Bei einem guten Abendessen in gemütlicher Runde tankten wir die Kräfte für den kommenden Tag. Am Sonntagmorgen feierten wir nach einem köstlichen Frühstück die Pilgermesse in der Basilika, bevor wir Richtung Geldern aufbrachen. Geldern erreichten wir mit ein wenig Regen ab Veert und kehrten in der Eisdiele ein, da der Regen mehr wurde. Wegen eines heftigen Gewitters und ungewissen Wetterprognosen brachen wir die Wanderung in Geldern ab. Der Tenor der Frauen war, wann geht es weiter auf dem Jakobsweg. Wir haben Geschmack auf mehr.

Segeln2017

 

1 Schiff, zwei Touren!

21. 10. bis 28.10. 2017(Junx on tour)

28.10. bis 04.11.2017(Frauen-Power)



In Kürze anstehende Termine: