logombigili

Einladung - 10 Jahre Kinderdorf Mbigili

zur traditionellen Gedenk- und Informationsveranstaltung am Sonntag, den 16. November 2014, gegen 12.30 Uhr im St. Michaelsturm, Am Michaelsturm 1, Rheurdt-Schaephuysen. Möchten sie mehr erfahren, klicken sie auf "Weiterlesen".

Martinsmarkt LogoRheurdt lädt ein zum 5. Martinsmarkt!

Am Sonntag, den 9.11.2014 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr, findet der 5. Rheurdter Martinsmarkt rund um die St. Nikolaus-Kirche statt.

FreundevonMountrosary

Am Sonntag, 26. Oktober, findet in Tönisberg im katholischen Pfarrheim an der Bergstraße der Indienhilfetag statt. Beginn ist nach der Messe gegen 10:30 Uhr. Die Freunde von Mount Rosary informieren über aktuelle Neuigkeiten. Vera Schmitz wird ihre Marmeladen anbieten, Familie Rasche ihre Imkereiprodukte und anderes. Um 14 Uhr gibt es eine Aufführung der Kinder des Kindergartens St. Antonius. Anschließend ist um 14:30 Uhr Kasperletheater. Zusammen mit dem Verein St. Antonius-Kirche in Tönisberg wird für das leibliche Wohl gesorgt. Es gibt Suppe sowie Kaffee und Kuchen.

Es wäre schön, wenn viele Menschen ihren Lieblingskuchen spenden würden. Der Kuchen kann am 26.10. ab 9 Uhr im Pfarrheim abgegeben werden.

Der Erlös ist wie immer für notleidende Menschen in Südindien bestimmt.

Vielen Dank für Ihre Mühe und viele GrüßeFördervereinstantoniusth
Alfons Rasche


 

Gruppe2herongenlightAuch in diesem Jahr sollte eine Ferienfreizeit unserer Pfarrgemeinde stattfinden, doch leider fehlte es an Gruppenleitern, die zum einen alt genug waren oder zum anderen die dauernd dabei sein konnten. So haben wir uns überlegt, das Ganze Herongen – light zu nennen und in der Art der Stadtranderholung unsere Spiele und Aktivitäten vor Ort zu machen. Damit hatten wir genug Leute, dieses Projekt zu starten.

Liebe Schwestern und Brüder,

das Elend im Mittleren Osten hat eine neue Dimension erreicht. Hunderttausende sind vor den Milizen des sogenannten "Islamischen Staates" geflohen. In vielen Teilen Syriens und des Iraks leiden Minderheiten, besonders die Christen. Viele wurden ermordet, andere gedemütigt, beraubt und aus ihrer Heimat vertrieben.

Zweifellos ist es Aufgabe der internationalen Staatengemeinschaft, sich den Extremisten entschlossen entgegenzustellen und die Verfolgten und Bedrohten zu schützen. Uns Christen ist in dieser Situation vor allem aufgetragen, den Notleidenden zu helfen. Trotz der in den letzten Monaten auch von der Kirche schon geleisteten Hilfe fehlt es aber weiterhin an Unterkünften, Lebensmitteln und medizinischer Versorgung. Der bald beginnende Winter wird die Not verschlimmern.

Wir Bischöfe wissen um die große Hilfsbereitschaft der Katholiken in Deutschland. So haben wir uns entschlossen, zu einer Sonderkollekte für die Flüchtlinge im Mittleren Osten aufzurufen, die am Sonntag, dem 12. Oktober 2014, in allen Gottesdiensten gehalten werden soll.
Wir erbitten Ihre großzügige Spende. Zugleich rufen wir dazu auf, für alle Opfer der Gewalt in Syrien und im Irak zu beten. Verstärken wir die Bitte um den Frieden, dass die Menschen in diesen Ländern wieder sicher leben und die Geflüchteten zurückkehren können.

Fulda, den 25. September 2014

Für das Bistum Münster

Felix Genn

In Kürze anstehende Termine: