Logo 2016 Struktur freigestellt

„Wofür brennst DU? 

Man könnte auch sagen: „Wofür lässt du dich begeistern? Was ist Dir wichtig? Welche Spur willst Du in deinem Leben hinterlassen?“ Es ist die Frage danach, welches Feuer in uns glüht und worauf wir unser Leben ausrichten wollen. Interessierte Jugendliche sollen in der Firmvorbereitung 2015/2016 erfahren: Mein Leben macht Sinn. Gott selbst gibt mir mit dem Heiligen Geist einen Beistand, der das Feuer in mir für ein Leben in Fülle entfachen und lodern lassen kann!  

 

Haupt- und ehrenamtliche Menschen begleiten die Firmbewerber auf dem Weg zur Firmung. Sie lernen die Jugendlichen kennen um dann mit ihnen über unseren christlichen Glauben ins Gespräch zu kommen. Dabei ist jeder einzelne uns ganz wichtig. 

 

Wir wünschen allen Firmbewerbern ein zündende Zeit der Firmvorbereitung und als Gefirmter oder Gefirmte.

Firmkatecheten-TeamDie Wegbegleiter in der Firmvorbereitung:

von links: Ana Thielmann, Lena Gründel, Julia Seltmann, Dennis Kesch, Bettina Born-Dams, Pastor Norbert Derrix, Andrea Reinders und Lutz Holtappels (nicht auf dem Foto).

 

So läuft die Firmvorbereitung 2015/2016 ab:

 

Projekte/Praktikumstag:

In der Zeit bis zur Firmung gibt es drei verschiedene Projekte, die die caritative und soziale Gemeindearbeit vorstellen und zur Mitarbeit einladen. Die Firmbewerber müssen sich davon ein Projekt aussuchen. Auswählen können sie zwischen der Tafel Kempen/Tönisberg um dort beim Kisten packen zu helfen, dem Magdalenenheim Aldekerk um dort bei den Seniorennachmittagen zu helfen und der Sternsingeraktion 2016 um dort bei der Durchführung zu helfen.

 

Gruppentreffen:

Bis zur Firmung gibt es vier große Vorbereitungstreffen, die von den Katecheten begleitet werden. Ziel dieser Gruppentreffen ist es, sich gegenseitig kennen zu lernen und über den Glauben und das Christsein sich auszutauschen. Die Katecheten und Katechetinnen sind die Gesprächspartner und leiten durch die Treffen.

 

Das Gemeindeleben kennenlernen:

In die Zeit unserer Firmvorbereitung fällt die Advents und Weihnachtszeit und die Fasten und Osterzeit. Wir laden die Firmbewerber ein, diese Zeit in einer der Angebote und Gottesdienste unserer Pfarrgemeinde bewusster kennenzulernen.

 

Entscheidung zur Firmung: 

Mit der Anmeldung zur Firmvorbereitung hat sich ein Firmbewerber noch nicht zum Empfang des Firmsakramentes angemeldet. Die Vorbereitung soll die Entscheidung unterstützen. Und wenn Firmvorbereitung und Firmung für jemanden noch „nicht dran“ sind, dann kann er jederzeit aussteigen. Wenn ein Firmbewerber das Sakrament der Firmung empfangen möchte, meldest er sich beim letzten Vorbereitungstreffen verbindlich zur Firmung an.

 

Für weitere Fragen einfach eine Mail an das Firm-Team schreiben!

Logo neutral Struktur freigestellt

Was tun, wenn ...

... ich / meine Tochter / mein Sohn gefirmt werden möchte

 

In St. Martinus wird jährlich gefirmt. Die Jugendlichen der 8. Schuljahrgangsstufe werden per Brief zur Firmvorbereitung eingeladen. Solltest du, sollte Ihre Tochter / Ihr Sohn etwa im Alter des 8. Schuljahres sein und zu Beginn des neuen Schuljahres herum keine Einladung erhalten haben, frage / fragen Sie vielleicht einmal in einem der Pfarrbüros nach.

 

Für St. Antonius/Tönisberg:

Telefon: 0 28 45 / 83 73 - Fax: 0 28 45 / 29 57 15                                                                

Adresse: Dr.-Laakmann-Gasse 2, 47906 Kempen-Tönisberg.

 

Für St. Hubertus/Schaephuysen: 

Telefon: 0 28 45 / 64 10 - Fax: 0 28 45 / 80 62 60

Adresse: Grünstraße 4, 47509 Rheurdt-Schaephuysen.

 

Für St. Nikolaus/Rheurdt:

Telefon: 0 28 45 / 65 40 - Fax: 0 28 45 / 60 71 86

Adresse: Kirchstraße 2, 47509 Rheurdt

 

Mail: firmung@st.martinus-rst.de

Logo neutral Struktur freigestellt

Was tun, wenn...

... ich als Erwachsene/r gefirmt werden möchte

Aus irgendwelchen Gründen sind Sie als Jugendliche/r nicht gefirmt worden, wollen das aber jetzt gern "nachholen" (z. B. weil Sie Patin oder Pate bei einer Firmung werden ...). Wenden Sie sich bitte an eines der Pfarrbüros:

 

Für St. Antonius/Tönisberg:

Telefon: 0 28 45 / 83 73 - Fax: 0 28 45 / 29 57 15                                                                 

Adresse: Dr.-Laakmann-Gasse 2, 47906 Kempen-Tönisberg.

 

Für St. Hubertus/Schaephuysen: 

Telefon: 0 28 45 / 64 10 - Fax: 0 28 45 / 80 62 60 

Adresse: Grünstraße 4, 47509 Rheurdt-Schaephuysen.

 

Für St. Nikolaus/Rheurdt: 

Telefon: 0 28 45 / 65 40 - Fax: 0 28 45 / 60 71 86 

Adresse: Kirchstraße 2, 47509 Rheurdt

 

Mail: firmung@st.martinus-rst.de

 

Weiterführende Infos zur Firmung vom Bistum Münster!

 

 

 

Logo neutral Struktur freigestellt

Die Firmvorbereitung ist eine wichtige Säule der Sakramentenvorbereitung innerhalb unserer Gemeinde.

Jugendliche, die in die 8. Klasse gehen, können sich zur Firmvorbereitung anmelden. Da die Firmung die freie und eigenständige Entscheidung voraussetzt, melden sich die Jugendlichen auch selbständig an. Der Zeitraum für Anmeldungen ist in der Regel im September. Die Internetseite, Kirchenzeitung und die Ankündigungen in den Sonntagsmessen weisen darauf hin.

Die Vorbereitung auf die Firmung erfolgt nach einem festgelegten Konzept:

  • Die Firmlinge bereiten sich an vier Wochenenden auf die Firmung vor. Das erste Treffen dauert ein ganzes Wochenende, gefolgt von zwei weiteren Treffen jeweils an einem Samstag, oder Sonntag. Das abschließende vierte Treffen, ist dann noch einmal mit einer Übernachtung.
  • Zusätzlich machen die Firmlinge vor dem Beginn der Vorbereitungstreffen ein soziales Praktikum. Dieses dauert nur wenige Stunden, an einem Tag den sich der Firmling aussuchen kann. Das soziale Praktikum beinhaltet beispielsweise das Helfen bei der Tönisberger Tafel, die Begleitung von Seniorennachmittagen, oder das mithelfen bei der Sternsingeraktion.

Begleitet werden die Firmlinge vom Katecheten-Team. Das sind ältere Jugendliche und Frauen und Männer aus der Gemeinde, die den Jugendlichen in ihren Fragen und ihrem Suchen im Glauben zur Seite stehen.

Inhaltlich gibt es festgesetzte Themen, die mit den Jugendlichen besprochen werden: Die Frage nach Gott – Wer ist Jesus Christus – Glauben braucht Gemeinschaft – Sakramente. Die Vorbereitung lässt auch genügend Raum für die Fragen und Anliegen der Jugendlichen, die sie in ihrer Gruppe besprechen und austauschen können. Denn die Jugendlichen sollen ihren Lebensweg als ein Weg des Glaubens entdecken.

Seit einigen Jahren findet vor der Firmfeier noch eine liturgische Nacht statt, die mit einem Bußgottesdienst endet. Die Firmung wird in der Regel im Frühjahr von unserem Regionalbischof Wilfried Theising gespendet.

 

Was tun wenn...

In Kürze anstehende Termine: